Heinz Jahnen Pflüger
Stadtplaner und Architekten Partnerschaft

Städtebaulich-freiraumplanerischer Wettbewerb Universitätscampus Bonn Endenich

[Bild: Campusboulevard] [Bild: Campuspark]

Der Entwurf organisiert den Universitätscampus Endenich als bandartige Struktur aus Gebäude-Clustern. Das Rückgrat der Gesamtanlage bildet die Fortsetzung des Pfaffenweiherweges als öffentlicher Boulevard.

[Bild: Übersichtsplan]

Der Hangbereich zwischen Boulevard und dem westlichen Straßenzug bleibt als begrünter Naturraum weitestgehend frei von Bebauung und erhält seinen räumlichen Abschluss an der oberen Hangkante durch eine villenartige Bebauung. Die südliche Kopfbebauung am Hermann-Wandersieb-Ring macht den Campusbereich von außen wahrnehmbar. Im Zentrum der Campusanlage entsteht ein Campusplatz als Gelenk zwischen den Hauptnutzungsbereichen entlang des Boulevards sowie den Anlagen im Bereich „Am Bleichgraben“. Den räumlichen Abschluss nach Norden bildet das vorhandene Institutsgebäude der Chemie, ergänzt durch neue Baulichkeiten.

[Bild: Stadtraumverknüpfung]

Dem Entwurf liegen folgende Ziele zugrunde:

  • Campus der kurzen Wege
  • Zusammenfassung gleicher Nutzungen in gemeinsamen Gebäuden
  • Zentrales Element am Campusplatz bilden Hörsaal und Mensagebäude
  • Verträgliche Nutzungsübergänge zu den benachbarten (Wohn-) Stadtbereichen und somit stadträumliche Integration mittels angepasster Gebäudegrößen/-höhen und -nutzungen der neuen Bauten
  • Trennung von innerer Erschließung für Fußgänger und Radfahrer und äußerer Erschließung parallel zur Autobahn sowie Verknüpfung mit anderen Stadtbereichen durch bestehende Unterführung bzw. Neubau einer Fuß- und Radfahrerbrücke
  • Schallschutzfunktion durch die Anordnung der Baukörper parallel zur Autobahn
  • Erhaltung des prägenden Naturraums im Hangbereich mittels querliegender Grünspangen zur Wahrung von Blickachsen
  • Wirtschaftliches, abschnittsweises Bauen aufgrund fachbereichsbezogener Organisation der Einzelbaukörper, der "multifunktional" gewählte Bautypus ist flexibel, nutzungsoffen und somit nachhaltig nutzbar.

Platzierung: 1. Preis

Landschaftsplanung: Lützow 7, Berlin

Verkehrsplanung: Brilon Bondzio Weiser, Bochum

Heinz Jahnen Pflüger

Stadtplaner und Architekten Partnerschaft
Kasinostraße 76 A · 52066 Aachen · http://www.HJPplaner.de
Telefon: +49 241 608260-0 · Telefax: +49 241 608260-10